Starke Kinder - wie wir unsere Kleinsten zu Widerstandsfähigkeit erziehen

Starke Kinder - wie wir unsere Kleinsten stark machen gegen äußere Einflüsse

Wenn Kinder in einer besonders behüteten Umwelt groß werden, scheint sich dies nicht unbedingt positiv auf die Entwicklung auszuwirken - so sieht es jedenfalls der Resilienzforscher Friedrich Lösel. Doch was ist das richtige Maß an Stress, der sie dabei unterstützt, ihre psychische Stärke auszubilden und unsere Kinder zu widerstandsfähigen Persönlichkeiten heranwachsen zu lassen?

 

Eltern von heute haben vor allem eins gemeinsam: sie sind voller Sorge darum, ob ihr Kind die richtige Förderung erhält, ob sie die optimale Schule oder den perfekten Kindergarten ausgewählt haben oder ob sie wirklich das Beste für die Gesundheit ihrer Kinder getan haben. Am Liebsten würden sie ihren Kindern alles Unheil vom Leibe halten und ihrem Nachwuchs eine sorglose Kind- heit bescheren. Doch Kinder brauchen Herausforderungen. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Kinder, die besonders behütet aufwachsen, nicht unbedingt zu starken Persönlichkeiten heranwachsen. Denn psychische Stärke scheint erst an den Ausei- nandersetzungen im Leben oder der Bewältigung von Problemen zu wachsen. Kinder scheinen demnach mit jedem Mal, wenn es zwischen ihnen und ihren Eltern zu Streit und Auseinandersetzungen kommt, ein Stückchen resilienter zu werden. Deshalb ist ein überschaubares Maß an Stress hilfreich, solange die Auseinandersetzung zwischen den Kindern und ihren Eltern wieder „repariert“ wird.

 

Zum Leben der Kinder gehören Hürden dazu. Deshalb ist es so wichtig, dass ihnen nicht alles abgenommen wird. Damit sie wachsen können und zu selbstsicheren jungen Menschen heranwachsen können, müssen sie also die Fähigkeit entwickeln, mit Herausforderungen umzugehen und sich aktiv für die Lösung ihrer Probleme einzusetzen. Dies ist jedoch nur dadurch möglich, dass sie lernen mit Enttäuschungen und Niederlagen umzugehen und aktiv Bewälti- gungsmechanismen erarbeiten, um sich in krisenhaften Zeiten zu behaupten. Dazu gehören vor allem eine altersgemäße Verantwortungsübertragung.
Dem Kind mit Wärme und Unterstützung entgegenzutreten und gleichzeitig verlässliche und klare Strukturen durch Grenzen und Regeln zu schaffen, bietet den Nährboden für eine adäquate Entwicklung.

 

Im Rahmen unserer Arbeit in unserer Praxis in Siegen bieten wir Ihnen in allen Fragen zur Erziehung und Entwicklung Ihres Kindes kompetente Unterstützung. Neben unserem Angebot an Systemischer Familientherapie stehen wir Ihnen auch für Paarberatung, Coachings und mit verschiedenen Hypnoseangeboten zur Seite. Sprechen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie einen Gesprächstermin.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0