Wie meine Klienten es geschafft haben

Wollten Sie auch schon lange Nichtraucher sein?

Wie meine Klienten es geschafft haben

Nie wieder eine Zigarette rauchen – diesen Wunsch haben viele Raucher, aber die wenigsten haben dieses Ziel bisher erreicht. Wie häufig haben Sie es schon versucht: drei Mal? Vier, fünf oder unzählige Male?

Seit vielen Jahren helfe ich als Coach und Gewohnheitsdesigner® Rauchern dabei, dauerhaft Nichtraucher zu werden. Ich arbeite mit einem effektiven Mix aus  verschiedenen Methoden: Neurolinguistische Programmieren (kurz: NLP), wingwave® und Hypnose.

Durch meine erfolgreichen Klienten, die inzwischen Nichtraucher geworden sind, bekomme oft wunderbare Rückmeldungen. Da ich immer schon wissen wollte, wie viele Klienten tatsächlich Nichtraucher geworden sind, habe ich in den letzten Wochen 500 meiner Klienten gebeten an einer Umfrage teilzunehmen. Dadurch ist es mir gelungen, meine Erfolge auch in Zahlen darzustellen.

„Sind Sie inzwischen Nichtraucher?  76 Prozent haben mit „ja“ geantwortet.“

Mehr als 300 Klienten haben geantwortet und das Ergebnis ist hervorragend!
76% derer, die an der Umfrage teilgenommen haben, sind nach eigenen Angaben Nichtraucher.

Was unterscheidet den Nichtraucher vom Raucher?

Bundeskanzler Helmut Schmidt wurde als Kettenraucher 97 Jahre alt. Jeder kennt jemanden, der jemanden kennt, dessen Onkel trotz Rauchens und drei Schnäpsen am Tag über 90 Jahre alt wurde. Die Realität sieht anders aus. Die meisten Raucher sterben früher an den Folgen des Tabakkonsums. Dies will ein Raucher allerdings nicht wahrhaben, auch wenn er die Gefahren des Rauchens sehr wohl kennt. In der Psychologie bezeichnet man das als Abwehrmechanismus - genauer: Verdrängung. So schließt der Raucher die schädliche Wirkung von Zigaretten aus seinem Bewusstsein aus und kann weiterrauchen. Ein Nichtraucher macht sich die Gefahren bewusst und lässt sich abschrecken. Somit raucht er gar nicht erst.

Nichtraucher sein ist keine Frage des Willens

Sie wissen sicher, dass Rauchen ungesund ist und kommen trotzdem nicht davon los? Damit sind Sie definitiv nicht allein. Rund 94 Prozent der Raucher, schaffen es nicht, ohne Weiteres mit dem Rauchen aufzuhören. Häufig sind mehrere Versuche und oft auch Hilfe nötig, um das gewünschte Ziel zu erreichen.
Warum ist das nur so schwer? Die Antwort ist ganz einfach: Rauchen ist eine Gewohnheit, mit der sie sicher etwas Angenehmes verbinden. Wenn Sie also eine Zigarette rauchen, dann verbinden Sie damit positive Gefühle. Das kann das Gefühl von Freiheit sein, wie es uns der Cowboy in der Werbung verspricht, das können auch Entspannung oder Ruhe sein, die wir suchen. Etwas ist besonders stressig, dann muss man erst einmal eine rauchen.

Aus meiner Erfahrung ist es nicht wichtig einen starken Willen zu haben, um Nichtraucher zu werden. In erster Linie geht es darum, eine Entscheidung zu treffen, nämlich ohne Zigaretten leben zu wollen.

Mit dieser Entscheidung haben Sie schon einen der wichtigsten Schritte zum Nichtraucher gemacht.

In drei Stufen zum Nichtraucher

In meiner Praxis in Siegen arbeite ich mit einem speziellen Konzept, das ich für die Rauchentwöhnung erarbeitet habe. Damit sind 76% meiner Klienten zum Nichtraucher geworden. Dieses Konzept erfolgt in drei Stufen. 

In Stufe 1 machen Sie sich Ihre eigenen Verdrängungsmechanismen bewusst. Dabei geht vor allem um die Frage, warum Sie überhaupt mit dem Rauchen angefangen haben. In der Antwort liegt häufig der Schlüssel.

In Stufe 2 arbeiten wir mit Ihren Gefühlen. Dafür nutze ich die Coaching-Methode wingwave®, die speziell das limbische System, das Emotionszentrum im Gehirn, anspricht. So werden die positiven Gefühle, die Sie irgendwann einmal mit dem Rauchen verbunden haben, entkoppelt. Die positiven Gefühle können Sie dann auch weiterhin empfinden, allerdings ohne Zigarette.

Die Hypnose ist Stufe 3 meiner Rauchentwöhnung. Dabei lösen wir Ihr Rauchbedürfnis dauerhaft auf.

 

Meine Klienten haben sich so nachhaltig vom Rauchen verabschiedet und Ihre Lebensqualität deutlich gesteigert. Sie sind gesünder und fitter, leben zufriedener und fühlen sich freier.

Ab Juli 2016 biete ich basierend auf den Ergebnissen der o.a. Studie ein noch weiter entwickeltes Konzept zur Rauchentwöhnung an. Denn mein Ziel ist es, dass Sie noch sicherer Nichtraucher werden können.

Das neue Konzept beinhaltet statt nur einer, zwei Sitzungen. In insgesamt fünf Stunden arbeiten wir intensiv an Ihrem Wunsch nach Freiheit von der Zigarette.

Im Coaching und in der Hypnose arbeiten wir an Ihren guten Gründen für das Rauchen und an den noch besseren Gründen mehr persönliche Freiheit durch „Nicht-Rauchen“ zu gewinnen. So werden Sie Ihr Rauchbedürfnis nachhaltig los.

Alle Informationen zur Rauchentwöhnung finden Sie hier: Raucherentwöhnung

 

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.